Unterstützung für Mütter von betroffenen Mädchen


Kinder müssen sich, auch wenn die Gewalthandlungen beendet sind, häufig noch lange mit den Folgen der sexuellen Gewalt auseinandersetzen. Für Mütter ist es oft schwer auszuhalten, wenn ihr Kind leidet oder plötzlich schwierige Verhaltensweisen zeigt. Daneben machen sich viele Mütter Vorwürfe und haben Schuldgefühle, ihre Tochter nicht ausreichend geschützt zu haben. Anstrengendes Verhalten verlangt oft einen hohen Einsatz und belastet die Beziehung zwischen Müttern und Töchtern. Eine unterstützende und positive Beziehung ist jedoch ein wesentlicher Teil des Heilungsprozesses.

Auch Mütter brauchen daher Informationen und Unterstützung, damit sie ihre Tochter mit Verständnis und der notwendigen Klarheit unterstützen können.


Rufen Sie uns an:

  • wenn Sie vom sexuellen Missbrauch Ihrer Tochter erfahren haben und nicht mehr wissen, wie es weitergehen soll
  • wenn Sie starke Schuldgefühle haben, weil Ihre Tochter sexuelle Übergriffe erlebt hat
  • wenn Sie Erziehungsschwierigkeiten haben, weil Ihre Tochter sexuellen Missbrauch erlebt hat
  • wenn Sie erfahren, dass Ihre Tochter sexuelle Übergriffe erlebt hat und Sie sich an eigene Erfahrungen erinnern


Wir bieten:

  • Unterstützung in Form von Beratung oder Begleitung
  • KEINE Abklärung bei Verdacht auf sexuelle Übergriffe sowie KEINE Angebote für Mädchen unter 14 Jahren