K.O.-Tropfen

K.O.-Tropfen können verschiedene Substanzen und Medikamente sein, die ohne das Wissen der Betroffenen in ein Getränk gemischt werden. Die Substanzen wirken sehr rasch und sind meist geruchs-, farb- und geschmacklos. Die Mittel werden immer häufiger eingesetzt, um Frauen in einen willenlosen und handlungsunfähigen Zustand zu versetzen, in dem sie vergewaltigt oder ausgeraubt werden.

 

Oft werden K.O.-Tropfen in Diskotheken und Kneipen, bei öffentlichen oder privaten Feiern heimlich verabreicht. Aber auch bei sexueller Gewalt in Paarbeziehungen oder bei sexuellem Missbrauch an Kindern werden K.O.-Tropfen von Tätern eingesetzt.

 

Die Täter können Freunde, Bekannte, Partner, Verwandte, Mitarbeiter einer Veranstaltung, Arbeitskollegen etc. sein.