Beratung in Zeiten des Virus Covid-19 (Stand 20.06.2020)

Persönliche Beratungen finden unter Einhaltung der nötigen Auflagen (Hände waschen, Abstand einhalten etc.) wieder statt. Wir bitten Sie aber, zu Hause zu bleiben, falls Sie Erkältungssymptome aufweisen.

Wenn Sie nicht in die Beratungsstelle kommen können oder wollen, vereinbaren wir auch gerne einen Telefontermin.


Sie erreichen uns unter 06241 / 6094 - wir hören regelmäßig unseren Anrufbeantworter ab.
Per E-Mail erreichen Sie uns unter notruf@frauenzentrumworms.de und wir bemühen uns Ihre Anfrage zeitnah zu beantworten.


Zögern Sie daher nicht Kontakt zu uns aufzunehmen!

Alles Gute – Bleiben Sie gesund!

 

Die Notruf- und Beratungsstelle steht Ihnen auch in Zeiten des Virus Covid-19 (sog. Corona-Virus)  mit seinem Unterstützungsangebot zur Verfügung.


• Sie erreichen uns telefonisch unter 06241 / 6094 - wir hören regelmäßig unseren Anrufbeantworter ab.


• Per E-Mail erreichen Sie uns wie gehabt unter notruf@frauenzentrumworms.de   und wir bemühen uns Ihre Anfrage zeitnah zu beantworten.


Zögern sie daher nicht Kontakt zu uns aufzunehmen!

Unser Angebot ist zum Schutz vor der Weiterverbreitung des Corona-Virus jedoch eingeschränkt:

 

• Persönliche Beratungsgespräche in der Beratungsstelle finden nur in Ausnahmefällen statt.
• Das Frauencafé findet bis auf weiteres nicht statt.


Alles Gute - Bleiben Sie gesund!

 

Willkommen bei der Fachstelle gegen sexualisierte Gewalt an Frauen und Mädchen

Die Fachstelle unterstützt Frauen und Mädchen ab 14 Jahren, die sexualisierte Gewalt erlebt haben. Wenn Sie selbst betroffen sind, einem betroffenen Mädchen oder einer betroffenen Frau nahe stehen und ihr helfen möchten oder wenn Sie im Rahmen Ihrer beruflichen Tätigkeit mit Betroffenen zu tun haben, dann finden Sie bei uns Unterstützung. Sie erhalten hier Informationen zu unseren Angeboten und zu unserer Arbeit.

Haben Sie weitere Fragen?

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!

 

Information in English, en français, in italiano, türkрусский язык, leichter Sprache.         

 

 

Vergewaltigung

 

Informationen für die vertrauliche Versorgung

nach einer Vergewaltigung:

 

 

 

Digitale Gewalt

 

Hier finden Sie Informationen zu digitaler Gewalt.

 

                          In Kooperation mit der  Gleichstellungsstelle der Stadt Worms, dem Kinderschutzdienst des Arbeiter-Samariter Bundes und VfR Wormatia 08 ist die Kampagne GRENZEN ACHTEN! entstanden. Sie richtet sich gegen sexualisierte Anmache von Frauen und Mädchen im öffentlichen Raum. Mehr Informationen zum Thema, zur Kampagne und aktuelle Hinweise finden Sie unter www.grenzenachten.de.


Datenschutzerklärung